Verwaltungsgemeinschaft Ries

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Inhalt | Hilfe | Impressum

Volltextsuche

Gemeinde Wechingen im Ries

Homepage: www.wechingen.de

Gemeinde Reimlingen

Homepage: www.reimlingen.de

Gemeinde Mönchsdeggingen

Homepage: www.moenchsdeggingen.de

Gemeinde Hohenaltheim

Homepage: www.hohenaltheim.de

Gemeinde Forheim

Homepage: www.forheim.de

Gemeinde Ederheim

Homepage: www.ederheim.de

Gemeinde Deiningen

Homepage: www.deiningen.de

Gemeinde Amerdingen

Homepage: www.gemeinde-amerdingen.de

Gemeinde Alerheim

Homepage: www.alerheim.de

Verwaltung & Bürger
Navigation

Bundestagswahl 2017

Wahlbekanntmachung zur Bundestagswahl

  1. Am 24. September 2017 findet die Bundestagswahl statt.
    Die Wahl dauert von 8 bis 18 Uhr.

  2. Die Gemeinden Alerheim, Amerdingen, Deiningen, Ederheim, Forheim, Hohenaltheim, Mönchsdeggingen, Reimlingen und Wechingen sind in 20 allgemeine Wahlbezirke eingeteilt.

    In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten in der Zeit vom 17.08.2017 bis 03.09.2017 übersandt worden sind, sind der Wahlbezirk und Wahlraum angegeben, in dem die Wahlberechtigten zu wählen haben.

  3. Der Briefwahlvorstand/Die Briefwahlvorstände tritt/treten zur Ermittlung des Briefwahlergebnisses

    um 17:00 Uhr in

    Alerheim, Johann-Wilhelm-Klein-Schule (Rückgebäude), Raiffeisenstr. 9,
    Ederheim, Gemeindekanzlei, Ahornweg 1,
    Forheim, Gemeindesaal, Kirchplatz 5,
    Hohenaltheim, Gemeindehaus, In den Schmidbreiten 4,
    Mönchsdeggingen, Verbandsschule, Albstr. 46,
    Wechingen, Rathaus, Im Unterdorf 4

    und um 16:30 Uhr in

    Amerdingen, Mehrzweckhalle, Schulstr. 9,
    Deiningen, Rathaus, 1. OG., Alerheimer Str. 4 und
    Reimlingen, Haus der Vereine, Raiffeisenstr. 4

    zusammen.

  4. Jede wahlberechtigte Person kann nur in dem Wahlraum des Wahlbezirks wählen, in dessen Wählerverzeichnis sie eingetragen ist.

    Die Wähler und Wählerinnen haben ihre Wahlbenachrichtigung und einen amtlichen Personalausweis oder Reisepass zur Wahl mitzubringen.

    Die Wahlbenachrichtigung ist auf Verlangen bei der Wahl abzugeben.

    Gewählt wird mit amtlichen Stimmzetteln. Jeder Wähler und jede Wählerin erhält bei Betreten des Wahlraums einen Stimmzettel ausgehändigt.

    Jeder Wähler und jede Wählerin hat eine Erststimme und eine Zweitstimme.
    Der Stimmzettel enthält jeweils unter fortlaufender Nummer

    a) für die Wahl im Wahlkreis in schwarzem Druck die Namen der Bewerber und Bewerberinnen der zugelassenen Kreiswahlvorschläge unter Angabe der Partei, sofern sie eine Kurzbezeichnung verwendet, auch dieser, bei anderen Kreiswahlvorschlägen außerdem des Kennworts und rechts von dem Namen jedes Bewerbers und jeder Bewerberin einen Kreis für die Kennzeichnung,

    b) für die Wahl nach Landeslisten in blauem Druck die Bezeichnung der Parteien, sofern sie eine Kurzbezeichnung verwenden, auch dieser, und jeweils die Namen der ersten fünf Bewerber oder Bewerberinnen der zugelassenen Landeslisten und links von der Parteibezeichnung einen Kreis für die Kennzeichnung.

    Die wählende Person gibt ihre Erststimme in der Weise ab,

    dass sie auf dem linken Teil des Stimmzettels (Schwarzdruck) durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht, welchem Bewerber oder welcher Bewerberin sie gelten soll,

    und ihre Zweitstimme in der Weise ab,

    dass sie auf dem rechten Teil des Stimmzettels (Blaudruck) durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht, welcher Landesliste sie gelten soll.

    Der Stimmzettel muss von der wählenden Person in einer Wahlkabine des Wahlraums oder in einem besonderen Nebenraum gekennzeichnet und in der Weise gefaltet werden, dass ihre Stimmabgabe nicht erkennbar ist. In der Wahlkabine darf nicht fotografiert oder gefilmt werden.

  5. Die Wahlhandlung sowie die im Anschluss an die Wahlhandlung erfolgende Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses im Wahlbezirk sind öffentlich. Jede Person hat Zutritt, soweit das ohne Beeinträchtigung des Wahlgeschäfts möglich ist.

  6. Wähler und Wählerinnen, die einen Wahlschein haben, können an der Wahl im Wahlkreis, in dem der Wahlschein ausgestellt ist,

    a) durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlbezirk dieses Wahlkreises oder
    b) durch Briefwahl

    teilnehmen.

    Wer durch Briefwahl wählen will, muss sich von der Gemeinde (Verwaltungsgemeinschaft) einen amtlichen Stimmzettel, einen amtlichen Stimmzettelumschlag sowie einen amtlichen Wahlbriefumschlag beschaffen und seinen Wahlbrief mit dem Stimmzettel (im verschlossenen Stimmzettelumschlag) und dem unterschriebenen Wahlschein so rechtzeitig der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Stelle zuleiten, dass er dort spätestens am Wahltag bis 18 Uhr eingeht. Der Wahlbrief kann auch bei der angegebenen Stelle abgegeben werden.

  7. Jede wahlberechtigte Person kann ihr Wahlrecht nur einmal und nur persönlich ausüben (§ 14 Abs. 4 des Bundeswahlgesetzes).

    Wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft; der Versuch ist strafbar (§ 107a Abs. 1 und 3 des Strafgesetzbuches).

    Nördlingen, 19. September 2017
    Verwaltungsgemeinschaft Ries
    Schmidt
    Gemeinschaftsvorsitzender

Bundestagswahl am 24.09.2017

Antrag zur Briefwahl hier online bis 20.09.2017 23.00 Uhr möglich 

Am Sonntag, den 24. September 2017 findet von 8.00 – 18.00 Uhr die Bundestagswahl statt.

Briefwahl kann bis Freitag, 22.09.2017, 18.00 Uhr mit dem ausgefüllten Wahlbenachrichtigungsbrief schriftlich, elektronisch oder mündlich, aber nicht telefonisch beantragt werden. Danach kann Briefwahl nur noch bis zum Wahltag, 15.00 Uhr unter besonderen Umständen (nachgewiesene plötzliche Erkrankung) beantragt werden. 

Das Wahlamt ist am Wahlwochenende unter der Telefonnummer 09081 2594-24 erreichbar oder am Samstag von 09.00 bis 12:00 Uhr und am Wahltag ab 08.00 Uhr besetzt. 

Die ausgefüllten Briefwahlunterlagen müssen am Wahltag bis spätestens 18.00 Uhr bei der Gemeinde oder Verwaltungsgemeinschaft Ries, Beuthener Str. 6 in 86720 Nördlingen eingegangen sein.

Bekanntmachung zur Bundestagswahl

Das Wählerverzeichnis zur Bundestagswahl für die Wahlbezirke der Mitgliedsgemeinden der VG Ries wird von Montag, 04. September 2017 bis Freitag, 08. September 2017 während der Dienststunden von 

Montag bis Freitag       08.00 Uhr - 12.00 Uhr 
Montag bis Mittwoch    14.00 Uhr - 16.00 Uhr 
Donnerstag                  14.00 Uhr - 18.00 Uhr 

in der Beuthener Straße 6, Nördlingen - Zimmer Nr. 3 (barrierefrei) für Wahlberechtigte zur Einsichtnahme bereitgehalten. Es besteht somit für Sie die Möglichkeit ihre Daten im Wählerverzeichnis auf Richtigkeit und Vollständigkeit zu überprüfen. 
Wenn Sie das Wählerverzeichnis für unrichtig oder unvollständig halten, können Sie von Montag, 04. bis spätestens Freitag, 08. September 2017, 12:00 Uhr schriftlich oder mündlich zur Niederschrift Einspruch einlegen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Wahlamt. 
Telefon 09081 2594-24
Email schreiben

Stimmberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten spätestens am 03. September 2017 eine Wahlbenachrichtigung samt Vordruck für einen Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins. 
Wer einen Wahlschein hat, kann an der Bundestagswahl im Wahlkreis 254 Donau Ries in einem beliebigen Wahlraum oder durch Briefwahl teilnehmen. 

Der Wahlschein kann bis Freitag, 22. September 2017, 18.00 Uhr schriftlich (auch per Fax oder Email) oder mündlich (aber nicht telefonisch) in der Verwaltungsgemeinschaft Ries, Beuthener Straße 6, 86720 Nördlingen – Zimmer Nr. 3 beantragt werden. 
Fax: 09081 2594-324
Email schreiben

Wahlschein und Briefwahlunterlagen werden anschließend per Post übersandt oder vom Amtsboten überbracht. 

Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. 

Mit dem Wahlschein erhalten Sie 

  • einen amtlichen Stimmzettel
  • einen amtlichen blauen Stimmzettelumschlag 
  • einen amtliche roten Wahlbriefumschlag mit der Anschrift, an die der Wahlbrief zu übersenden ist , und 
  • ein Merkblatt für die Briefwahl 


Wahlschein und Briefwahlunterlagen können auch persönlich abgeholt werden. An andere Personen können die Unterlagen nur mit einer schriftlichen Vollmacht ausgehändigt werden. 

Bei der Briefwahl muss der Wahlbrief mit dem Stimmzettel und dem Wahlschein bis spätestens 24. September 2017, 18.00 Uhr bei der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Stelle eingehen. 

Die Bekanntmachung über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen können Sie sich als hier pdf-Datei herunterladen.

Kontakt

Verwaltungsgemeinschaft Ries
Beuthener Straße 6
86720 Nördlingen
Tel.: 09081 2594-0
Fax: 09081 2594-50
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Mo. – Fr. 08:00 Uhr – 12:00 Uhr
Mo. / Di. / Do. 14:00 Uhr – 16:00 Uhr
Do. (nur Bürgerbüro) 14:00 Uhr – 18:00 Uhr
   
Mittwochnachmittags geschlossen
© 2017 by cm city media GmbH